Gardens End
Gardens End

05.10.2012

Gardens End spielen am 5. Oktober im Frannz Club in Berlin

Alles wird anders. Das heißt, es bleibt eigentlich alles gleich. Die Lieder, die Ansagen, das Rumgehampel. Nur die Location ist dieses Jahr ganz woanders. 50 Meter vom Kesselhaus entfernt. Wir ziehen in den Frannz-Club um. Wir sind die großen Stadien leid und wollen Back to the roots. Nächstes Jahr spielen wir dann wieder im Kindergarten in Ludwigsfelde zu Davys Geburtstag. Gardens End im Frannz: 05.10.2012 - Einlass: 19.30 Uhr - mehr Infos auf facebook!

04.11.2011

Gardens End am 4. November mal wieder im Kesselhaus

Unser Konzertmarathon geht weiter: Jedes Jahr ein Konzert! Und dieses Jahr (zweitausendelf) freuen wir uns, am 4. November das Kesselhaus zu rocken. Inzwischen sind wir zu alt, um uns auf der Bühne wirklich bewegen zu können, aber das geht den Besuchern im Publikum ja ebenso, als was solls?
hier und auf facebook, damit auch bloß keiner (wie sonst) bei René anruft und fragt: "Wann fängtn dis an?"

08.10.2009

Gardens End auf Klassenfahrt

Die Koffer sind fast gepackt, wir haben die Badeerlaubnis von unseren Eltern bereits bekommen, eine Belehrung gab es auch und wenn der olle Ikarus-Bus durch den rumänischen TÜV gekommen ist, steht unserer Reise nichts mehr im Weg. Nachtwanderung, spät ins Bett, heimlich wach bleiben und Krümeltee zum Frühstück. Dazu fremde Kulturen erkunden und für den Heimatkundeunterricht herbstlich gefärbte Blätter sammeln/trocknen/pressen/einkleben.

Gardens End auf Tour! Endlich. Nach gefühlten 20 Jahren haben wir es geschafft, ahnungslose Clubbetreibern zu einem kleinen Vorspielabend zu überreden. Wir bereisen die Metropolen des Landes. Nur ein Auszug: Dresden, Erfurt, Leipzig, Hamburg, Frankfurt/Oder. Schaut einfach mal, ob wir in Eurer Nähe sind und kommt vorbei!

Bilder der Tour gibt es hier: Bildergalerie der Schweinetour ansehen!

Bald gehts hier zum Tourtagebuch

25.05.2009

Back in Friedersdorf, weniger Blut, mehr Wasser

Der Gerichtstermin ist noch nicht mal über die Bühne, schon mussten wir wieder auf die Selbige. Zurück zum Ort des Grauens. Vor einigen Monaten ging es nach unserem Auftritt in Friedersdorf erst hoch her und dann schlagartig hart nieder. Also dachten wir am letzten Wochenende keine Sekunde darüber nach, dass es diesmal anders sein könnte. Aber es kam anders. Das Konzert war sogar noch etwas erfolgreicher als beim letzten Mal. Zwar waren weniger Leute anwesend, aber selbst wir alten Dorfparty-Hasen haben noch kein Konzert erlebt wo die Leute auf den Tischen standen und andere eine Pollonaise tanzten. (danke Friedersdorf)
Danach wollte uns niemand verprügeln, was natürlich auch daran gelegen haben kann, dass Alex' Stalldrang so groß war, dass er bereits zu Haus war, bevor die üblichen Verdächtigen ihren Alkoholpegel erreicht hatten. Irgendwie auch schade, ohne blutige Begrenzungspfähle ist es nicht mehr dasselbe. In unserem Übernachtungs-Quartier durften wir vor dem Konzert im Sonnenuntergang anbaden gehen, der Pool hatte natürlich bereits 37°C und mit den 14 nackten Mädels wirkte die Wartezeit bis zum Auftritt wie weggesaugt. Wir haben uns natürlich von einer von ihnen Beweisfotos zuschicken lassen (danke Kutscherlin Caro!!) Allerdings sitzen die Mädels alle mit David auf der anderen Seite des Pools - etwas schade, aber wozu hat man sonst seine verdammte Phantasie?

Gardens End im Swimming Pool:


Im Pool

Im Pool

Im Pool

Im Pool

14.04.2009

Gardens End am Dienstagabend
live bei StarFM!

14.04.2008 - 20 Uhr - Gardens End-Special bei StarFM Am Dienstag, den 14.04.2009 heißt es (schon wieder): Radio an, denn StarFM sendet live von 20.00 Uhr ein halbstündiges GARDENS-END-SPECIAL mit neuen und alten Songs und blödem Gequatsche.
Hoffen wir, dass das Grammophon (welches das einzige Abspielgerät dort ist) unsere Lieder diesmal etwas klanggewaltiger in den Äther quetscht. Also mal schön den eingerosteten Radioknauf von 103,4 auf 87,9 drehen oder über www.starfm.de hören und hoffen.

16.03.2009

Songs zum Probehören


Pünktlichst zum Fertigwerden unserer EP "Don't touch" gibt es die Songs davon zum Reinhören im Player oben räschts. Wer mehr hören will (und das würden wir dringenst empfehlen) der komme zum Record Release Konzert am 16. April 2009 im Berliner Magnet Club in der Greifwalder Straße. Da spielen wir natürlich alles und noch neueres.
> Infos zum Record Release Konzert.

11.01.2000neun

Neujahrsansprachen

Wir wünschen allen ein frohes neues Jahr. Soweit dazu. Was es nun wirklich neues gibt, dauert leider immernoch ewig. Es wird eine Platte geben, die ist auch fertig, aber da wir natürlich ein megamäßiges kleines Konzert dazu planen, werden noch mehrere Monate ins Land gehen. Aber wenigstens einen Neujahrsblumenstrauß sollen uns unsere tausenden Fans wert sein, es gibt nichts musikalisches dafür aber unendlich viel unmusikalisches zum Anhören. Viel Gequatsche nämlich. Die Ansagen von 2 Konzerten und 1 Radiointerview gibt es hier in diesem Player zum Anhören. Titel 1 gibt fast das komplette geredete Konzert aus dem Oktober zum Besten, Titel 2 von der lange zurückliegenden Record Release Party 2006 und Titel 3 ist das reizende Radiogespräch bei Star FM aus dem letzten Jahr. Wer also viel Zeit hat, legt sich ins Bett und lässt sich fröhlichst in den Schlaf quatschen. Viel Spaß.

22.12.2008

Zum Weihnachtsfeste nur die Reste

Denn das Beste ist ja schon verwendet im richtigen Video.
Wir haben nämlich ein Weihnachtsgeschenk online geprügelt, das ein wenig an den Sommer erinnert und Gardens End so zeigt wie sie wirklich sind: Voller Tatendrang, gut angezogen, aber mitten im Dreck. Es gibt wirklich viele Abgründe zu sehen: Schenk fällt von der Band, Alex aus dem Sattel, Basti vom Mofa, David vom Glauben ab und René aus dem Rahmen. Mit diesem kleinen aber sehr sehr spaßigen Filmchen wünschen wir allen Gardens End-Fanatikern ein schnödes Weihnachtsfest und einen genauso guten Rutsch wie ihn Alex hatte. Wir hören und sehen uns im nächsten Jahr. Euer Gardens End.
> Making Of hier anschauen

01.12.2008

Video "I know you like me" online

Es ist wieder mal so weit: Weihnachten steht vor der Tür und Madlen wird wieder erwähnt. Den letzten wirklichen Hochsommertag 2008 haben wir genutzt um im hohen Norden der Republik ein spaßiges Video zu drehen. Dabei wurden Hautirritationen und Kopfverletzungen ("... man sieht sein Gehirn, man sieht sein Gehirn!") in Kauf genommen. (Siehe Newsbeitrag vom 31.08.2008 "Quad mit Soße" etwas weiter unten.) Ein 10stündiges Making-Of wird bald folgen, das dauert aber noch etwas, denn weil die Datei so groß wird, müssen wir warten bis der StudiVZ-Hype vorbeigeht und die ihre Server zum Schleuderpreis aus der Bäckerei werfen. Lang wirds bestimmt nicht mehr dauern.
> Video hier anschauen

22.11.2008

2 neue Galerien

Endlich neue Fotos!

Natürlich lag es wie immer nicht an den Fotografen, sondern an uns, dass die wunderschönen Bilder aus den Konzerten dieses Jahres nicht online zu bestaunen waren. Aber wir haben ja jetzt für immer eine Ausrede: Daumen verstaucht! Sei es wie es drunter und aus: Die Fotos sind online und grandios. Vielen Dank an unsere Fotografen Sebastian Gabsch in Caputh und Christian Krawielicki und Ines Schwarz im FritzClub.
> Fotos anschauen. Dies ist nur der Anfang der Weihnachtsgeschenke.

15.11.2008

Daumen raus - Konzert fällt aus!

Die Zeit knabbert auch an Mitgliedern bei Gardens End. Es ist uns leider leider nicht möglich, am 15.11.2008 beim Tribute to DIE ÄRZTE teilzunehmen, weil wir festgestellt haben, dass es sich besser Gitarre spielt, wenn man noch alle Zehne bei sich hat. Wir kommen aus Krankheitsgründen nicht zum Üben, daher müssen wir den Auftritt sausen lassen. Jetzt wird sich manch Gardens End-Kenner fragen: "Üben? Ihr wollt mir doch nicht erzählen, dass das, was ihr jahrelang auf der Bühne gemacht habt, mit ÜBEN zustande gekommen ist?" und sich dabei zurecht genauso fühlen, als hätte er gerade erfahren, dass der Weihnachtsmann die ganzen Jahre über immer Onkel Uwe mit Bierfahne war. Apropos Weihnachtsmann: Wir freuen uns auf die Adventszeit und wenn die Handprotese von Amazon endlich geliefert wurde, arbeiten wir schon wieder an grandiosen neuen Songs, an der kleinen Platte und an Videos die es von uns auf den virtuellen Gabentisch für alle lieben Kinder gibt.

20.10.2008

Gardens End am Montagabend
live bei StarFM!

20.10.2008 - 20 Uhr - Gardens End-Special bei StarFM Am Montag, den 20.10.2008 heißt es: Radio an, denn StarFM sendet live von 20.00 Uhr ein halbstündiges GARDENS-END-SPECIAL mit neuen und alten Songs und blödem Gequatsche.
Also mal schön den eingerosteten Radioknauf von 103,4 auf 87,9 drehen oder über www.starfm.de hören!

24.09.2008

Erst gerockt, dann gekloppt!

Diesen Artikel als Original-Zeitungsarktikel (PDF) downloaden Friedersdorf - Sie sind die Rocker der Mädchenherzen, Traum aller Schwiegermütter. Doch die smarten Jungs von Gardens End können auch anders.
"Wenn ich Bassist von Gardens End wär', ich wäre nett und hilfsbereit..." - so eine Textstelle in ihrem deutschen Song "Einer von Gardens End". Doch was sich am vergangenen Wochenende auf dem Rocktoberfest in Friedersdorf abspielte, war alles andere als nett und freundlich. Das Konzert war wieder einmal allererste Sahne. Keine Frage. Kreischende Mädchen, die Stimmung kochte über.
Über kochte allerdings anschließend auch der Stimmung der Band. Es gab Freibier, was sich die Jungs nicht zweimal sagen ließen. Literweise kippten sie den Gerstensaft in sich hinein, pöbelten rum, hetzten die Security auf harmlose Besucher des Festes, um sie rauswerfen zu lassen.
Rocko*: "Ich wusste nicht, was plötzlich los war. Ich habe dem Schlagzeuger lediglich gesagt, dass es ein tolles Konzert war. Wir wollten anstoßen. Plötzlich fragte er mich, ob ich ein Problem habe und ließ mich von der Security rausschmeißen."
Doch das war noch nicht das Ende. Einer der Jungs kotzte direkt vor den Eingang des Festzeltes. Draußen ging dann die wilde Party weiter. Sie soffen sich halb ins Koma! Erst am frühen Morgen kam man in den Hotelzimmern an. Allerdings nur zu viert. Einer der Band hatte sich lieber in eine Schlägerei verwickelt. Blutüberströmt soll er im Hotel angekommen sein, so das Hotelmanagement. Beim Frühstück am nächsten Morgen wurde kein Wort über die vergangene Nacht verloren. Wahrscheinlich saß der Kater zu tief, um überhaupt zu reden. Die Spur der Verwüstung war am kommenden Tag in Friedersdorf zu sehen.
Werden aus den netten Jungs jetzt Skandalrocker? Wann sieht man sie mit Pete Doherty und Amy Winehouse auf irgendeiner Sauf- und Drogenparty? Wie werden die Fans jetzt reagieren? Am 23. Oktober rocken Gardens End den FritzClub im Postbahnhof in Berlin. Was erwartet uns da? Das Management: Es wird mit Sicherheit eine friedliches Konzert. Auch wenn die Medien das letzte Wochenende hochschaukeln und es viel harmloser war, werden wir natürlich mit der Band noch einmal sprechen. Schließlich haben die Jungs auch eine Vorbildfunktion." Nach Vorbild sieht das allerdings derzeit nicht aus. Hoffen wir, dass es nur ein Ausrutscher war...

*Name von der Redaktion geändert

31.08.2008

Quad mit Soße

Der Sommer ist fast vorbei und bevor Ihr Euer Geld in den kommenden Tagen für die Weihnachtsschokoladenvorräte ausgebt, heißt es bei uns erst einmal: SOMMERSCHLUSSVERKAUF! Heute im Anngebot: Eintrittskarten! Entscheidet Euch JETZT für Karten für das Konzert am 23.10.2008 im FritzClub! Gardens End und Rivo Drei live und in 3D. Für schlappe 6 Euro kommt Ihr rein. Und da wie immer alles knapp ist, bestellt Ihr HEUTE Eure Karten. Per E-Mail an tickets@gardensend.de Einfach schreiben: "Liebe Sonnenbrandanbeter, ich möchte gern soundsoviele (Wortgruppen: Sound / Soviele) Karten vorbestellen, habe NATÜRLICH die AGB* gelesen und freue mich, die Karten am Konzertabend gegen Bargeld an der Kasse abzuholen und mit diesen nach einer intensiven von Gardens End vorher festgelegten Leibesvisitation in die Konzerthalle zu marschieren. Ich freue mich." Dann auf jeden Fall Euren Namen dazu schreiben. Das kommt dann auf eine Liste und Ihr erhaltet Eure Karte dann an der Abendkasse. Möchte jemand aus Flirt- oder Stalkinggründen die Karten gern persönlich vorher bei uns kaufen, bitte. Geht auch.
Ansonsten leben wir derzeit wie richtige Rockstars. Wir nehmen Songs auf einem ruhigen idyllischen Grundstück mit Fast-Seeblick auf, drehen ein Video auf einem megagroßen Anwesen mit Fast-Meerblick und lassen einen armen alten Mann und eine arme noch nicht so alte junge Frau für uns arbeiten. Wer Gardens End kennt, weiß, warum es heißt: Viele Köche verderben den Brei. Heißt für die Frau und den Mann: Mehr zu tun und auszubügeln. Heißt aber auch: Mehr Geld. Heißt für uns: Scheißegal. Ergebnisse gibt es dann irgendwann. Seid gespannt.

Wir sehen uns im Oktober!

* Ich verpflichte mich mit der Bestellung möglichst vieler Eintrittskarten zur nie im Leben widerrufbaren Zahlung dieser. Sollte ich am Konzertabend verhindert sein, habe ich leider Pech. Mir ist bewusst, dass das ausgeklügelte Bestellsystem der Band Gardens End meine Anschrift herausfindet, speichert und im Fall der Nichtabholung sofort einem Gerichtsvollzieher übermittelt, um die Schulden einzutreiben. Ich werde mich mein Leben lang schuldig fühlen, da ich weiß, der Band einen hohen finanziellen Schaden zugefügt zu haben, denn die Karten sind mit Blattgold überzogen und die Herstellung somit höllisch teuer. So was macht man einfach nicht. Das ist eine Sache der Erziehung. Und ich bin gut erzogen, zum Beispiel esse ich keinen Kartoffelsalat direkt aus der Schüssel, sondern nehme mir einen Teller.

22.05.2008

Bald gibt es Gardens End in gut

Gardens End sind wieder auf Tour. Teilweise als Autoschieber oder Flaschensammler getarnt rockten wir (ja, heutzutage sagt man das so) spontan den Sage Club und unspontan das Festival "Rock in Caputh". Und das immer noch in der gewohnten alten Besetzung. Aber: Wir haben auch neuen Müll. äh. neue Songs im Gepäck und wer diese noch nicht kredenzt bekam, sollte mal die nächsten Konzerte besuchen. Die ausführlichen Tourdaten findet Ihr unter > Live. Natürlich geht die Fremdgeherei bei Gardens End weiter und somit wird man den einen oder anderen in gewohnt ungewohnten Formationen auf den Bühnen der Welt bestaunen können. Ansonsten hoffen wir auf rege Beteiligung jetzt und noch regeren Kartenkauf für unser großes Konzert im Oktober. Wieder im FritzClub und in diesem Jahr mit Rivo Drei. Wir haben uns auch diesmal was ausgedacht: Gardens End in gut. Also, schönen Kindertag schon mal. Wir gehen üben. Vor allem David...

19.02.2008

Hände weg vom Kesselhaus! (G-Dur)

Zu den Fotos Wir haben gestern nachgesehen, der Flughafen steht noch. Das kann also nur an unserer schönen Musik gelegen haben. Oder an unseren schönen Stewardessen. Jedenfalls hat uns bei 2 Konzerten Erik Silvester fotografiert und das sehr gut. Vielen Dank Erik und vielen Dank allen, die uns bei den kleinen Konzertchens besucht haben. Es gab für uns soviel zu bestaunen: kleine Flugzeuge, eine alte olle Frau, liebevoll bemalte T-Shirts, rangelnde Frauen, Busfahrer auf dem Rollfeld, Gunter Gabriel, spiegelblockierende Loosavanna, ein Interview mit Bands4Fans.de, gefälschte Unterschriften, es war so schön. Jetzt habt ihr was zu bestaunen: > zur Galerie

PS: Endlich mal eine News, in der der Name Madlen nicht auftaucht. Puh!
PPSS: Wie ist eigentlich die Einzahl von News?

05.02.2008

Alle (zwei) Jahre wieder!

Unser Bassist Alexander Rostock ist wiedermal Elter geworden. Diesmal Vater. Von Paulchen. Paulchen ist 48 cm hoch und 2970 g schwer. Alex Gute wünscht dir der kinderlose Rest deiner Band. Ein detailgetreues Video (1280p) der Geburt wird sicher demnächst hier zu sehen sein wenn Madlen die Nabelschnur gecuttet hat. Alter Vater, wer wird wohl der Nächste sein, der sich den Hut des Kinderindieweltwerfens aufsetzt?

04.12.2007

Videos zum Geburtstag

Jetzt sind wir 6 Jahre alt und obwohl Madlen uns erst einen Bruchteil dieser Zeit kennt, (oder zu kennen glaubt) hat sie uns tatsächlich noch mehr Videos geschenkt. Leider ist der Großteil davon privat und wird wohl erst in einigen Jahren an die Öffentlichkeit kommen, wenn Madlen wütend vor dem Fernsehr sitzt und denkt: "Früher hab ich für die kostenlos Videos geschnitten und heute treten Gardens End beim 47. TV-Total-Turmspringen auf und denken keine Sekunde mehr an mich!". Dann kann sie uns damit erpressen. Zwei neue Videos gibt es zum Geburtstag aber für alle anzuschauen, einmal im Backstagebereich des FritzClubs und einmal vor ner grünen Wand. > zu den Videos
Vielen Dank Madlen Henrich, wir grüßen dich dann vom 10er!

22.10.2007

Nach dem Konzert ist nach dem Konzert

Am 17.10.2007 gastierten wir im fast ausverkauften FritzClub im Postbahnhof. Vielen Dank allen Menschen, die dafür sorgten, dass wir ein grandioses Konzert hatten egal ob durch Helfen, Tanzen, Mitsingen oder hochtönig Kreischen. Wir hatten Spaß und Fotos gibt es ab sofort bei uns zu begutachten. > Fotos vom 17.10. anschauen Vielen Dank für die Fotos, Paulchen. Auch eine Menge an Dank gilt natürlich Black Sparx, deren kleiner süßer Sangesknabe Marcus uns bei einem Song im Programm unterstützt hat. Leider können wir den Song jetzt nie wieder ohne Wursta spielen - der Charme des Songs steht und fällt mit ihm.
Weiterhin gibt es 2 Bonustracks unserer DVD unter > Videos anzuschauen, an dieser Stelle nochmal vielen Dank Maddi fürs Cutten. Vielleicht nehmen wir dafür Cut It mal wieder ins Programm auf.

12.09.2007

Kein Sommer, doch ein Sommerloch

Lang ist’s her. Was soll’s. Was sind schon 5 Monate und ein paar Tage? Viele Leserbriefe haben uns erreicht und wir haben alle Anregungen mit Freude abgeschmettert. Dass wir dennoch ein paar News für Euch veröffentlichen, verdanken einzig und allein unserem kommerziellen Schweinsein. Also fallen wir auch gleich mit der Tür ins Haus: Wir spielen das Konzert des Sommers. Und zwar im Herbst. Gardens End live am 17.10.2007 im Postbahnhof in Berlin. Und um der Sache ihren Kommerz-Charakter zu geben, verticken wir da die absolute Deutschlandpremiere: Unsere neue DVD! Ach was, wie und was denn? Ja, wir sind gerade dabei gewesen geworden, Kram zusammenzustellen für eine anschaubare Videoshow der Superlative. Ausschnitte aus Konzert, Selbstdarstellung und unbezahlter Prostitution. Kurz: Gardens End, wie man sie kennt! Das Geile ist, die Karten für das Konzert gibt es ab sofort. Das noch Geilere ist*, die Karten sollten am allerbesten im Vorfeld gekauft werden. Sprecht uns an, schreibt uns, was auch immer. Für 5 Euro seid Ihr dabei! Und wir haben die Hammer-Vor-und-Mitband dabei, die man sich heutzutage leisten kann: Black Sparx! Also, kein Warten, sichert Euch jetzt die Tickets! Und die DVD kann man dann natürlich auch vor Ort kaufen. Das Schlimme ist, wir müssen die DVD nun machen, da sie eben angekündigt wurde. In die eigene Kacke laufen ist schon dumm.

Gut, genug vorausgeschaut, nun ab in die Vergangenheit. Wir haben natürlich nicht so faul rumgelegen wie Ihr denkt. Wir haben einige neue Songs im Gepäck, haben diverse Konzerte gespielt und auch ein bisschen die Strände der Ostsee unsicher gemacht. Vom Letztgenannten können wir Euch leider nichts erzählen, denn alles, was dort war, bleibt auch dort.
Die verregneten Tage wurden genutzt, um aus Noten- und Buchstabenfragmenten melodiöse Blumensträuße zu zaubern. Wie immer ohne Eigenlob sagen wir nur: Welthits! Unglaublich, dass es so etwas noch nicht gab. Goldene Platten sind vorprogrammiert, Ihr werdet heulen vor Glück und Hochachtung. Wenn Ihr am siebzehntenzehntenzweitausendsieben da zum Postbahnhof kommt. Das eine oder andere kleine Stück haben wir auf diversen Großveranstaltungen schon mal ausprobiert. Man muss ja alles auf Klatschtauglichkeit testen. Aber es kommt noch mehr. Versprochen. Es kommt noch viel mehr.

Genug des Lobes. Was passierte noch so? Wir haben uns in einem neuen Proberaum eingenistet. Fenster- und daher frischluftlos, aber dennoch cool. Untergeschoß (proben ohne Polizeieinsatz), Kühlschrank, Sofa, komplett Teppich und viel Platz. Und einen Dummen, der immer wieder reichlich Bier kauft (zwar auch einen zweiten, der alles sofort austrinkt, ohne es zu merken) und dem wir erzählen, wir bringen mal einen Kasten mit. Das geht seit 6 Monaten so und funktioniert. Uns geht es also prima.
Ja, Gardens End hat einiges vor – Konzerte stehen an. Natürlich in erster Linie das oben angepriesene, aber auch weiteres wie z.B. die Ärzte-Tributes. Ach was, lest es unter LIVE und kommt überall hin.
Dann gehen wir noch mit unseren Muttis und Vatis schick essen, werden ganz ganz ganz viel üben und vor allem jetzt schon mal Wunschzettel für den Weihnachtsmann schreiben. Man darf es einfach nicht verpassen.
Ach so: Wer übrigens glaubt, in Berlin und Ludwigsfelde ab und zu Pete Doherty zu sehen – es ist René. Keine Angst, er war beim Typ-Berater. Und dieser Beratertyp meinte: Junger Mann, Wenn Sie schon nach 2 Wochen Urlaub kalkfarben sind, dann kaufen Sie sich gefälligst einen Hut! Und das hat René dann auch gemacht. Nun fehlt nur noch ne Kippe, die aber niemals geraucht wird und eine gleichbleibende Länge aufweist. Daran arbeiten wir noch.

*Anmerkung von der Redaktion: Die Band sichert sich dadurch im Voraus den anschließenden Urlaub
ganz nach oben

News Band Live Fotos Videos Stuff Downloads Gästebuch Links Kontakt Impressum

Diese Seite ist optimiert für eine Bildschirmauflösung von mindestens 1024x786 und benötigt zum fehlerfreien Anschauen einen neuen Browser, also Internet Explorer 7 oder Firefox 2. Für Audio und Video wird Flash benötigt.
Alle Rechte an Texten, Bildern, Videos und Musik liegen bei Gardens End und müssen erfragt und dann schweineteuer abgekauft werden. Die Verfasser dieser Seite distanzieren sich hiermit ausdrücklich von allen Links und deren Inhalten. © Gardens End 2008